Blutegeltherapie


Blutegel sind wieder zu einem Bestandteil der medizinischen Versorgung geworden. Seit dem Menschen einander heilen, spielen Blutegel (Hirudo medicinalis) eine fast immer bedeutende Rolle. Es ist sogar anzunehmen, daß auch Tiere von den heilenden Wirkungen der Egel profitieren. Das Wort "Egel" stammt übrigens von dem griechischen Wort echis = kleine Schlange. Manche vermuten sogar, daß die Schlange des Äskulapstabes einen Egel darstellt. Er ist jedenfalls schon lange für seine Heilkräfte berühmt. Die rekonstruktive Chirurgie hat die sensiblen Blutsauger in den 80er Jahren wieder entdeckt, als das abgerissene Ohr eines kleinen Jungen nur durch ihre Hilfe wieder anwachsen konnte. Seitdem erleben sie eine Renaissance in der Heilkunst. Die moderne Biochemie hat so viele Wirksubstanzen und deren Wirkmechanismen im Blutegelspeichel aufgeklärt, daß die Vermutung, die Heilwirkung der Blutegel sei mittelalterlicher Aberglaube selbst ins Reich des Aberglaubens fällt. Experten vergleichen die Bedeutung des Hirudins (Wirkstoff aus dem Blutegelspeichel) gar mit der des Penicillins, natürlich bei einem völlig anderen Wirkungsspektrum. 

 

Anwendungsgebiete: Adnexitis, Parametritis (Entzündungen des weiblichen Unterleibs), Angina pectoris (Herzenge), Apoplexie (Schlaganfall), Arthritis (akute und chronische Gelenkentzündung), Arthrose; Gon- und Rhizarthrose* (Verschleißerscheinungen der Gelenke; Knie- und Daumensattelgelenksarthrose*), Cephalgie (Kopfschmerzen), Cholezystitis (Gallenblasenentzündung), Epicondylitis humeri radialis* (Tennisellenbogen*), Furunkelund Karbunkel (Entzündung des Haarbalgs), Hämatom (Bluterguss), Hämorrhoiden (Hämorrhoidalleiden), Herpes zoster (Gürtelrose), Hypertonie (Bluthochdruck), Hyperurikämie (Gicht), Mikroangiopathie (Durchblutungsstörung der Haar(Kapillar)-gefäße), Myotendinosen / Myogelosen (Muskelverspannungen / Muskelverhärtungen), Orchitis (Hodenentzündung), Otitis media* (Mittelohrentzündung*), Patellarspitzensyndrom (Überlastungserkrankung der Kniescheibe), Phlebitis / Thrombophlebitis (Venenentzündung), Plastische und rekonstruktive Chirurgie (Unfall- und Wiederherstellungschirurgie), Rheuma (Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat), Tendovaginitis (Sehnenscheidenentzündung), Tinnitus (Ohrgeräusche), Tonsillarabszess (Mandelabszess), Ulcus cruris (offenes Bein, Unterschenkelgeschwür), Varikosis (Krampadern). 

 

Die Anwendungsgebiete beruhen auf klinischen Studien (*) sowie auf Fallbeispielen aus der Fachliteratur. (Quelle / Bildquelle: Biebertaler Blutegelzucht, bbez).


Blutegel-Videobeitrag (YouTube)

(Quelle: YouTube, SWR odysso)